BUNDjugend  

Naturtagebuch

Kleine Forscherinnen und Forscher gesucht!

Wer ist eigentlich dieser Manfred Mistkäfer? Ein Scarabaeus ist er, das ist klar – aber von Beruf ist er Naturbeobachter und bei jeder Gelegenheit unterwegs im Grünen. Das ist spannend – denn immer gibt es etwas Neues und Interessantes zu entdecken.

Und wer erforscht nicht gerne die Natur? Steckst du deine Nase auch gerne in alles, was krabbelt, duftet und lebendig ist? Beobachtest du gerne Schmetterlinge, malst bunte Blumen oder kescherst im Teich? Dann mach es wie Manfred. Raus mit dir in die Natur und leg los. Mach mit beim Naturtagebuch-Wettbewerb!

 

Was heißt hier Wettbewerb?

Wenn du zwischen 8 und 12 Jahren alt bist, kannst du dein fertiges Naturtagebuch an uns schicken und beim Wettbewerb mitmachen.

Kind mit Fernglas beobachtet die Natur

Die nächste Wettbewerbsrunde startet im Vorfrühling 2021. Der Anmeldeschluss für die Teilnahme ist der 28.02.2021. Einsendeschluss für die fertigen Naturtagebücher ist der 31.05.2021. Teilnehmen können junge Forscher*innen im Alter von 8-12 Jahren. Naturtagebücher können von einzelnen Schüler*innen, von Gruppen (2 bis 5 Schüler*innen), oder Klassen eingereicht werden.

…und natürlich gibt es tolle Preise zu gewinnen!

 

Wie kannst du anfangen?

Vielleicht hast du ja schon eine Idee, an welchem Platz du deine Naturbeobachtungen starten möchtest. Zwei Hinweise haben wir noch für dich, die dir bei der Suche nach einem Ort helfen sollen. Nimm dir ruhig etwas Zeit, einen geeigneten Platz zu finden, bevor du mit deinen Naturbeobachtungen beginnst.

Kind auf Wiese liest ein Buch

Das allerwichtigste ist, dass du ihn schnell erreichen kannst. Wenn du erst eine halbe Stunde lang mit dem Fahrrad fahren musst, um zu dem perfekten Naturplatz zu gelangen, wirst du das wahrscheinlich nicht regelmäßig tun und folglich nicht viel davon haben. Idealerweise brauchst du nur etwa 5-15 Minuten bis du dort bist. Im Zweifelsfall kann sich der Platz direkt im Park um die Ecke, auf dem Balkon oder im  Garten befinden.

Der ausgewählte Ort sollte dich ansprechen.

Such ein Stück Natur in deiner Nähe aus, das dir besonders gefällt. Schön wäre es, wenn die Natur dort möglichst vielfältig ist. Wenn es sowohl Deckung als auch offene Bereiche gibt, vielleicht auch Wasser und ein paar Sträucher mit Beeren. Interessant sind die Übergangsbereiche von unterschiedlichen Biotopen, z.B. Waldränder. Erforsche dein Stück Natur so oft du Zeit hast! Du wirst staunen, was sich da alles im Laufe des Jahres verändert!

 

Alles, was du dort entdeckst, hörst, siehst, riechst, schmeckst und erlebst, kannst du in deinem Tagebuch festhalten. Wenn du vielleicht noch eine Lupe, ein Fernglas, einen Fotoapparat oder einen Kescher hast, kannst du dein Stück Natur noch genauer untersuchen.

Wie dein Naturtagebuch gestaltet ist, entscheidest du selbst: Ob gebastelt, gedichtet, gemalt, geschrieben, als Lied, Film oder Plakat – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Für deine Anmeldung zum Wettbewerb oder für Fragen rund um das Naturtagebuch, schicke uns eine E-Mail an
naturtagebuch@bund-sachsen.de oder einfach anrufen unter der Telefonnumer 0351 84754463.

Und wenn das Naturtagebuch fertig ist?

Dann ab in die Post damit! Bis zum 31.05.2021 hast du die Möglichkeit, dein fertiges Naturtagebuch an folgende Adresse zu schicken:

BUND Sachsen e. V.
Bürgerstr. 14
01127 Dresden.

Wir freuen uns auf Post von dir!

Die Auswertung der Naturtagebücher und die Preisverleihung finden am 1. Juli, in den letzten Wochen des Schuljahres statt. Alle Teilnehmer*innen erhalten ihr Naturtagebuch zurück. Hierfür bitte Rückporto beilegen!

Beispiel Naturtagebücher zum anschauen

 

Hier kannst du Naturtagebücher von anderen Kindern sehen. Vielleicht gefällt dir das ein oder andere Naturtagebuch und gibt dir auch Ideen für deine eigene Gestaltung:

 

Das Manfred Mistkäfer Magazin als Begleiter

Das Manfred Mistkäfer Mitmach-Magazin erscheint begleitend zum Naturtagebuch-Wettbewerb. In dem Mitmach-Magazin erzählt dir Manfred Mistkäfer, wie du Fledermäuse beobachten kannst, warum schlafende Vögel nicht vom Baum fallen, ob der Tausendfüßler tatsächlich tausend Füße hat oder wie Wellen entstehen. Außerdem gibt er eine menge Tipps, was du in der Natur um dich herum alles entdecken und beobachten kannst. Das Manfred Mistkäfer Magazin kannst du für dich alleine oder für deine Klasse abonnieren: Manfred Miskäfer Magazin Abo

 

Begleitmaterialien für Pädagogen und Eltern

Auch für Pädagogen und Eltern gibt es interessante Broschüren, in denen sie lernen, dich beim Gestalten deines Naturtagebuches zu unterstützen. Die Inhalte der Broschüren zum Downloaden gibt es hier:

Begleitbroschüre „Feld und Flur“ Hier
Begleitbroschüre für Gruppenleiter*innen Hier
Begleitbroschüre für Lehrer*innen Hier
Begleitbroschüre für Familien Hier
Begleitbroschüre „Stadtnatur“ Hier

 

Ziel des Projekts

Die Natur schätzen lernen, sich gerne dort aufhalten und einen selbstverständlichen und rücksichtsvollen Umgang mit ihr zu entwickeln – das ist eines der Ziele des Projekts „Naturtagebuch“.

Die Kinder beschreiben und malen ihre Gedanken und Gefühle für eine schützenswerte Umwelt und bauen emotionale und empathische Bindungen zu Tieren und Pflanzen auf. Natur wird hautnah und intensiv in ihrer bunten Vielfalt erlebt und so als kostbar und schützenswert erfahren. Jedes Naturtagebuch ist deshalb auch ein Plädoyer für den Schutz unserer einmaligen, vielfältigen Umwelt.