BUNDjugend  

Wildniswandern im Fogarasch-Gebirge

Datum: 03.09.2018 - 16.09.2018
Ort: Südkarpaten, Fogarasch
Zielgruppe: 18 - 27 Jahre
Anmerkungen: Ein Teil der Ausrüstung und Verpflegung wird von uns gestellt
Preis: 330,- EUR
Preis (ermäßigt): 295,- EUR (u.a. für Mitglieder)

Wir fahren nach Rumänien ins sagenumwobene Fogarasch-Gebirge, um dort auf einer 10-tägigen Wanderung der Zivilisation den Rücken zu kehren. Auch hier verzichten wir auf feste Unterkünfte und übernachten einfach im Schlafsack unter freiem Himmel, wenn nötig spannen wir Tarps als Regendächer zwischen die Bäume. Lebensmittel nehmen wir ausreichend mit, trinken werden wir Quellwasser.

Das gemeinschaftliche eintauchen in eine wilde und scheinbar unberührte Natur, ist immer auch ein hineinwagen in ein Abenteuer, dessen Verlauf ungewiss ist. Das gilt im besonderen Maße für diese Tour, die phasenweise Expeditionscharakter haben wird. Abseits der großen Wege steigen wir nach einigen Tagen der Eingewöhnung hoch in die Berge des Fogarasch. Dabei lassen wir uns bewusst von der Neugier und dem Wetter leiten. Wo es sich anbietet, wandern wir querfeldein oder entlang von Bachläufen, schlagen unser Camp dort auf wo sich eine gute Übernachtungsmöglichkeit bietet oder wenn uns danach ist.

 

Abseits der normalen Zeit und nur vom Rhytmus der Tage und Nächte bestimmt, begeben wir uns auf eine Reise, bei der ein Raum dafür entstehen kann, in sich hinein zu lauschen und den inneren Bewegungen nachzuspüren. So kann auch diese Reise in die Natur wieder einer Reise zu uns selber werden.

 

Das Fogarasch ist ein Gebirgszug der Südkarpaten, dessen Gipfel mit bis zu 2500m die höchsten Rumäniens sind. Besonders auf die alpinen Tourabschnitten müssen wir uns entsprechend vorbereiten. Denn auch wenn die Tage im September noch angenehm warm sein können, werden die Nächte in den Hochlagen mit einstelligen Werten aufwarten. Ein warmer 3-Jahreszeitenschlafsack ist also ebenso wichtig wie stabile Wanderschuhe und ausreichend Trittsicherheit, denn auch kurze Kletterpassagen müssen eventuell von uns bewältigt werden. Das Wetter im Fogarsch ist mitunter wechselhaft, was eine guten Regenschutzbekleidung nötig macht.

Die weitläufigen Wälder und Höhenlagen dieser Gegend bieten einigen seltenen Tieren Zuflucht. So kommt es, dass hier z.B. noch Luchs, Wolf und Bär ihr zu Hause haben. Allerdings sind diese großen Säuger sehr scheu und nur selten zu Gesicht zu bekommen. Allenfalls Spuren sind öfter anzutreffen, sicher ergibt sich auch für uns die Gelegenheit, anhand der hinterlassenen Fährten mehr über die dort heimischen Tiere zu erfahren.

Weitere Informationen zu unseren Wildniswanderungen eine detailierte Ausrüstungsliste und Informationen zur Verpflegung bekommst du hier.

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise ist Dresden. Von dort fahren wir mit dem Zug nach Rumänien, zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Die Tickets für diese Fahrt werden von der BUNDjugend organisiert, ihr Preis ist im Teilnahmebetrag enthalten.

Am 16. September werden wir mit dem Zug wieder in Dresden ankommen, von wo aus ihr eure weitere Heimfahrt selbstständig antreten könnt. Für weitere Fragen kannst du mit uns über E-mail oder telefonisch jederzeit Kontakt aufnehmen.

Diese Tour wird geleitet von: Paul Stöcker

Bis zum 1.5. gibt es auf den Teilnehmer*innenbeträgen einen Frühbucherrabatt

Wir freuen uns auf deine Anmeldung.

 

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch eine Förderung durch das Sächsische Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz.